toggle menu Gastgeberverzeichnis
Ein Stück Schwäbische Alb
11.04.2017

Mit dem Oldtimerbus zur Tulpenblüte nach Gönningen

In diesem Jahr pendelt der SonnenalbExpress zwischen Reutlingen und Engstingen bereits ab dem 23. April 2017. Somit kommen traditionsbewusste Besucher pünktlich mit dem Oldtimerbus zum 1. Tulpensonntag nach Gönningen.

Bis zu 50.000 Blumenzwiebeln wurden bereits vergangenen Oktober von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in Gönningen gepflanzt. Ab April können wieder Tausende Besucher aus Nah und Fern das blühende Spektakel bewundern. Los geht’s am 23. April mit einem Tulpen-Gottesdienst um 10:00 Uhr. Ab 11:00 Uhr lädt ein Frühlings- und Künstlermarkt zum Bummeln ein. Viele Informationen um die Gönninger Tulpenblüte finden sich auf der Internetseite www.tulpenbluete.de.

Der SonnenalbExpress hat ab 2017 den kostenlosen Fahrradtransport im Angebot. Ideal für Radfahrer, die sich den Albaufstieg ersparen möchten. Attraktive Freizeitziele wie die Nebelhöhle als eine der schönsten Tropfsteinhöhlen der Schwäbischen Alb, das einzigartige Ostereimuseum in Erpfingen, sowie die Bären- und Karlshöhle mit dem Märchen- und Freizeitpark „Traumland“ werden bei der kurzweiligen Fahrt angesteuert. Nach einem Zwischenhalt auf der Haid mit Besuch im Militärhistorischen Museum endet die Tour schließlich in Engstingen. Hier lohnt sich ein Besuch im Automuseum, in dem historische Fahrzeuge verschiedener Epochen zu bewundern sind. Nostalgie-Luft kann bereits auf der Fahrt dorthin geschnuppert werden, denn die Fahrt wird mit einem 50 Jahre alten Mercedes Oldtimerbus durchgeführt.

Die Broschüre mit Fahrplan, Tourenvorschlägen und vielen weiteren Informationen ist in den Tourist Informationen erhältlich, oder kann bei der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb unter der Nummer 0 71 25 / 150 6060 und unter www.mythos-alb.de/broschueren bestellt werden. Hier erhält man auch die kostenlose Broschüre „Freizeittipps 2017“ mit allen Informationen zu den angesteuerten Ausflugszielen, sowie weitere Ausflugsideen.

Der SonnenalbExpress pendelt drei Mal täglich an Sonn- und Feiertagen zwischen Gönningen und Engstingen (Die erste Fahrt des Oldtimers startet bereits am Reutlinger Omnibusbahnhof beim Hauptbahnhof. Genauso ist am Nachmittag die letzte Fahrt bis nach Reutlingen umsteigefrei möglich). Von Engstingen aus bringt der SonnenalbExpress seine Fahrgäste auf derselben Strecke wieder zurück nach Gönningen. Außerdem bestehen von Engstingen aus Umstiegsmöglichkeiten in die Schwäbische Alb-Bahn, in den Rad-Wander-Shuttle der Hohenzollerischen Landesbahn AG, sowie in den (Rad)-Wander-Bus der DB ZugBusRegionalverkehr Alb-Bodensee (RAB).