toggle menu Gastgeberverzeichnis
Ein Stück Schwäbische Alb
Naturdenkmal

Rulamanweg

Bad Urach

Der Rulamanweg möchte anregen zum Nachdenken über die Geschichte und über die Zukunft der Menschheit. Er wurde inspiriert durch das Jugendbuch "Rulaman" des Wittlinger Naturforschers David Friedrich Weinland.

Der Jugendroman "Rulaman" von David Friedrich Weinland hat seit seiner Erstausgabe im Jahr 1875 Generationen von Jugendlichen mit der Steinzeit und den damals lebenden Menschen in Berührung gebracht. Theodor Heuss, unser erster Bundespräsident, nannte es einstmals "das beste deutsche Jugendbuch".

Der Autor Weinland lebte auf Hohenwittlingen und seine Geschichte um Rulaman und seine Sippe siedelte er in seiner Heimatregion an. So liegt unterhalb von Hohenwittlingen die Schillerhöhle, im Roman "Tulkahöhle" genannt. Und genau unterhalb der Höhle verläuft der Rulamanweg.

Der Rulamanweg lädt Sie zu einer Zeitreise ein. Auf 500 Meterschritten bewegen Sie sich von der Gegenwart mit jedem Schritt um 1.000 Jahre in Richtung unserer Vorfahren vor 500.000 Jahren. Anfangs verlief diese Entwicklung sehr langsam und in unvorstellbar weiten Zeiträumen von zigtausenden von Jahren. Ganz allmählich begann mit zunehmendem Wachstum eine langsame Verdichtung und immer größer werdende Beschleunigung bis hin zur geballten Dichte, der sich explosionsartig überschlagenden Entwicklungen der Gegenwart.

Erleben Sie bewusst, wie viel Zeit seit der Steinzeit und den ersten Europäern wie dem Homo heidelbergensis vergangen ist. Informieren Sie sich über das Leben und die Gebräuche und lernen Sie die ältesten Kunstwerke der Menschheit kennen. Anhand von Tafeln an verschiedenen Stationen erfahren Sie Interessantes über erfindungsreiche Werkzeugtechniken, Kunstwerke aus früheren Jahrtausenden und damit über die Kultur von damals bis heute.

Am Anfang des Weges steht eine Skulptur zur Bevölkerungsexplosion, anschließend kommen verschiedene Stationen mit Informationstafeln.

Tafel 1
Die letzten 3000 Jahre – rasante Fortschritte und Entwicklungen in Forschung, Medizin, Wissenschaft und Technik, in Kunst, Musik, in geistigen und sozialen Systemen auf der einen Seite, verheerende Weltkriege, Bevölkerungsexplosion, globale Umweltzerstörung auf der anderen Seite: die Grenzen des Wachstums sind in vielen Bereichen zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit erreicht.

Tafel 2
Vor 5000 Jahren - Zeit der Seßhaftwerdung, Ackerbau, Viehzucht, Arbeitsteilung, Entstehung von Berufen und staatenähnlichen Gebilden, Kriege um Territorien.

Tafel 3
Vor ca. 20 000 Jahren - Altsteinzeit und älteste Kunstwerke der Menschheit, hier in den Höhlen der Schwäbischen Alb gefunden.

Tafel 4
Bis vor 120 000 Jahren – Neandertaler.

Tafel 5
Bis vor 500 000 Jahren – Urmenschen (Heidelberger und Steinheimer Mensch).

Der Rulamweg ist ein sehr kurzer Weg. Nehmen Sie sich die Zeit in andere Epochen einzutauchen. Am Ende des Weges, beim Stein - 500.000 lohnt es sich, sich nicht umzudrehen, sondern durch die Wolfsschlucht oder über die Schillerhöhle (Rulamans Tulkahöhle) zur Burgruine Hohenwittlingen zu gehen, um von dort die Aussicht in das Ermstal zu genießen.

Tipp 1
Der Roman Rulaman ist auch heute noch erhältlich. Der Knödler Verlag Reutlingen hat das Buch letztmals im Jahr 2009 aufgelegt.

Tipp 2
"Zurück in die Steinzeit - Abenteuerliche Wanderung auf den Spuren des Steinzeithelden Rulaman". Geführte Wanderung für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene von und mit der Erlebnispädagogin Jasmin Spiegler.
"Wir wandern vom Bad Uracher Bahnhof auf dem Grünen Weg in Richtung Hohenwittlingen bzw. dem Rulamanweg. Unterwegs erwarten uns verschiedene Überraschungen (z.B. wird die Erms durchquert). Am Rulamanweg angekommen, wandern wir wie die Menschen in der Steinzeit über wegloses Gelände und schmale steile Pfade hoch zur Tulkahöhle (Schillerhöhle). Von dort geht es weiter zur Burgruine Hohenwittlingen mit seiner atemberaubenden Aussicht."
Die Wanderung ist geeignet für wanderfreudige Familien mit Kindern ab 8 Jahren. Maximal bis zu 5 Familien bzw. 20 Teilnehmer möglich. Mindesteilnehmerzahl liegt bei 6 zahlenden Personen. Das Gelände ist steil und erfordert eine gewisse Trittsicherheit. Wanderschuhe und wetterentsprechende Kleidung sind erforderlich, für die Höhle wird ein langärmeliges T-Shirt bzw. eine Jacke benötigt. Vesper und Getränke sind selbst mitzunehmen, Helme und Stirnlampen für die Höhle werden gestellt. Bitte an Zeckenschutz etc. denken. Wir bewegen uns hauptsächlich im Wald und an Wiesen und Bachläufen. Nach vorheriger Absprache kann auch ein Grillfeuer gemacht werden.
Die Wanderung dauert 3 bis 5 Stunden, je nach Anzahl der Teilnehmer. Die Kosten betragen für Kinder von 8 bis 15 Jahre 10,- Euro pro Person, ab 16 Jahren beträgt der Preis 15,- Euro pro Person. Kinder unter 8 Jahren sind frei.

Jasmin Spiegler (Diplom-Sozial-Pädagogin)
Erlebnis- und Abenteuerpädagogik
Wittlinger Str. 2
72574 Bad Urach
Telefon: 07125-2031
Telefax: 07125-2566
Mobil: 0170-9334855
E-Mail: JasminSpiegler@gmail.com
www.jasminspiegler.com

Kontakt

Rulamanweg
Bei den Thermen 4
72574 Bad Urach
Telefon: +49 (0)7125 9432-0
E-Mail: mail@badurach.info
Website: http://www.badurach-tourismus.de

Anreise nach Bad Urach

Berechnen Sie jetzt Ihre Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder dem ÖPNV via Google Maps.

Google Map