toggle menu Gastgeberverzeichnis
Ein Stück Schwäbische Alb
Freizeittipps

Bahn / Bus, Sonderzugfahrten

Bequem mit Bus und Bahn unterwegs

Der Freizeitverkehr an Sonn- und Feiertagen von Anfang Mai bis Oktober bietet mit Rad-Wander-Bussen und Zügen verschiedene Ausflugsmöglichkeiten. Die einzelnen Angebote im Bus- und Zugverkehr sind bestmöglich miteinander verknüpft bzw. vertaktet. Die Fahrradmitnahme ist im Freizeitverkehr kostenlos. Pro Person darf nur ein Fahrrad mitgenommen werden. Gruppen mit mehr als 5 Fahrrädern müssen sich
bei den Verkehrsunternehmen anmelden (Telefonnummern siehe Verbundfahrplan). Eine zusammenfassende Darstellung des ÖPNV und der Mitnahmemöglichkeiten von Fahrrädern in Bussen und Bahnen finden sich in der jährlich neu herausgegebenen Broschüre und unter www.naldo.de oder www.kreis-reutlingen.de.
Eine Entdeckungsreise entlang der Schwäbischen Alb Bahnstrecke bietet die Fahrt mit der historischen Dampflokomotive. Eine Seltenheit ist, dass beinahe alle, je an einer Strecke gebauten Empfangsgebäude, erhalten geblieben sind. So wird die Fahrt mit der Schwäbischen Alb-Bahn zu einem besonderen Erlebnis.

Ganzjährig bestehen Angebote auf der Neckar-Alb-Bahn, Ermstalbahn und auf der Schwäbischen Alb-Bahn. Angebote zur Mitnahme von Rädern mit der Schwäbische Alb-Bahn auf der Strecke Kleinengstingen–Gomadingen–Münsingen–Schelklingen. Montags bis Freitags ganzjährig, Samstags ganzjährig, an Sonn- und Feiertagen vom 1. Mai bis Mitte Oktober

In der Zeit vom 1. Mai bis zum 3. Sonntag im Oktober pendelt der Sonnenalb Express, ein 50 Jahre alter Mercedes-Oldtimerbus, dreimal täglich an Sonn- und Feiertagen zwischen Reutlingen-Gönningen und verschiedenen Erholungs- und Freizeitzielen auf der Sonnenalb. Während der Fahrt können Sie ein bisschen Nostalgie-Luft schnuppern und die Panoramafenster genießen. Ab 2017 transportiert der SonnenalbExpress auch kostenlos die Fahrräder seiner Fahrgäste.
Um die einzigartige Landschaft auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen und der Umgebung im UNESCO-Biosphärenreservat Schwäbische Alb zu erkunden empfiehlt sich eine Fahrt mit dem Biosphärenbus. Er bringt Radfahrer und Wanderer im Herzstück des Biosphärengebiets Schwäbische Alb entspannt an ihr Ziel.

Angebote zur Fahrradmitnahme im Bus
  • Biosphärenbus Schwäbische Alb (Linie 349)
    Münsingen - Auingen (BiosphärenzentrumSchwäbischeAlb) - Trailfingen - Seeburg- Zainingen - Feldstetten - Ennabeuren - Münsingen (rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen), Radanhänger mit 20 Plätzen, 1. Fahrt am Morgen bereits ab Bad Urach Bahnhof. Hier Fahrplan lesen.
  • SonnenalbExpress (Linie 555)
    Reutlingen-Gönningen-Sonnenbühl-Engstingen
    Die erste Fahrt des Oldtimers startet bereits am Reutlinger Omnibusbahnhof beim Hauptbahnhof. Genauso ist am Nachmittag die letzte Fahrt bis nach Reutlingen umsteigefrei möglich. Hier Fahrplan lesen.
  • Rad-Wanderbus Lautertal (Linie 341)
    Oberlenningen - Gutenberg - Donnstetten - Zainingen - Böhringen - Schopfloch (Naturschutzzentrum), Radanhänger mit 20 Plätzen, verkehrt auch samstags
    www.vvs.de
  • Rad-Wanderbusse der DB, ZugBus RAB
    Bad Urach - Münsingen - Hayingen - Munderkingen sowie Reutlingen - Schloss Lichtenstein - Erpfingen und Reutlingen - Pfronstetten- Zwiefalten - Riedlingen, teilweise Radanhänger mit 20 Plätzen, www.zugbus-rab.de
  • Lautertal-Freizeit-Bus (LTB Linie 342)
    Münsingen - Marbach - Lautertal - Hayingen -Zwiefalten (- Ehingen), Radanhänger mit 32 Plätzen, www.bayer-reisen.de
  • Rad-Wander-Bus der Hohenzollerischen Landesbahn (HzL Linie 400)
    Reutlingen - Engstingen - Bärenhöhle - ALB-GOLD -Trochtelfingen - Gammertingen, 6 Plätze für Fahrräder im Bus, www.hzl-online.de
  • Rad-Wander-Bus Laichinger Alb (Linie 369)
    Blaubeuren - Laichingen - Feldstetten - Blaubeuren, Radanhänger mit 15 Plätzen, www.bottenschein.de