13.02.2020

Neue Ausgabe des Magazins Marktleben

Bewegungsdrang - Ihre Gesundheit ist, was Sie daraus machen

In Reutlingen wurde die Gesundheitssportakademie, kurz GSA, gegründet, ein Verbund von Therapie, Training und Ausbildung. Hier wird deutlich, wie viel Gesundheit durch Bewegung erreicht werden kann.

Gesundheit ist weit mehr, als dass einem nichts weh tut. Gesundheit ist ein aktives, energetisches Körpergefühl, das sich auf die geistige Haltung, auf die zwischenmenschlichen Beziehungen und auf die Aktivität eines Menschen auswirkt. Dass man dieses Gefühl auch sogar dann verstärken kann, wenn schwerwiegende Krankheiten vorliegen, ist die Erfahrung von Peter Hornung, dem Entwickler der GSA-Effektiv-Methode, einer sehr wirksamen Heilmethode für Parkinson-Patienten.

Der Träger des James-Parkinson-Preises 2005 bleibt mit seinen Patienten nicht vor den Einschränkungen stehen, die ihnen ihre Krankheit bringt. Mit einer fein dosierten individuellen Mischung aus Zuwendung und Herausforderung führt er sie in die Auseinandersetzung mit ihrem Körper. Durch kompetente Anleitung und stetige Motivation bringt er mit seinem Team Menschen in Bewegung, die sonst gemeint hätten, ihr Schicksal ohnmächtig ertragen zu müssen.

Bewegung statt Schicksal

In Zusammenarbeit mit den easy sports-Fitnessclubs wurde ein Konzept erarbeitet, das dafür sorgen soll, dass möglichst viele Menschen von den Erfahrungen Peter Hornungs profitieren können. Mit der Eröffnung der GSA - Gesundheitssportakademie wird dieses Konzept jetzt in Reutlingen verwirklicht. „Unser Ziel ist, die gesundheitsfördernde Wirkung von Bewegung gerade den 80% der Menschen zu vermitteln, die nicht sowieso schon sportlich aktiv sind,“ erklärt Geschäftsführer Johannes Purgreth. In seinem Orthocenter in Sondelfingen behandelt er seit Jahren Schmerzen des Bewegungsapparates nach der Muenchsystem-Methode. Er weiß, wie wichtig Bewegung und aktive Körperhaltung gerade auch nach einer erfolgreichen Therapie sind. Mit Benjamin Haegele hat er einen sehr erfahrenen Therapiewissenschaftler und Physiotherapeuten gefunden, der mit Peter Hornung ganz auf einer Linie liegt. „Ihre Gesundheit ist das, was Sie daraus machen,“ sagt er, und meint, dass viele ihr Krankheitsbild zu sehr als ein Schicksal ansehen, welches nur von Ärzten verbessert werden könnte. Die Verbindung von großem therapeutischem Wissen und der Fähigkeit Menschen zu motivieren ist Benjamin Haegeles Erfolgsrezept.

Vernetzung und Verbindungen

Am effektivsten für den gesundheitlichen Erfolg ist für die Gründer der GSA die intensive Zusammenarbeit von Arzt, Physiotherapeut, Fitnesstrainer und der Eigeninitiative des Patienten. Prävention, Behandlung, Aufbau und Stabilisierung fließen dabei zu einem Gesamtkonzept zusammen, das in der GSA durch die Verbindung der Physiotherapie-Praxis von Benjamin Haegele, dem Parkinson-Zentrum von Peter Hornung, dem Orthocenter von Johannes Purgreth und den Clubs von easy sports sein Zentrum hat. Kurze Wege von der Therapie zum Aufbautraining sind wichtig für die Motivation. Das ist nicht nur interessant für Menschen, die sich gesundheitsbewusst  bewegen möchten. In Präventionskursen, die maßgeblich von den Krankenkassen gefördert werden, können sie hier mit wenig finanziellem Aufwand und unter höchst fachkundiger Begleitung viel für sich tun. Das vielseitige Programm der von den Kassen geförderten Kurse bietet Rückenschule, Herzkreislauf- und Krafttraining, Faszientraining für Muskel- und Bindegewebe und außerdem Sturzprophylaxe, Koordination und Ernährungsberatung. Aber auch Firmen, die in ihren Mitarbeitern ihre größte Ressource sehen, finden mit diesem Konzept die finanzielle Unterstützung der Krankenkassen und interessante Steuervorteile, um für die Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter zu sorgen. Dafür stehen ihnen fünf easy sports-Clubs zur Verfügung, in Nürtingen, Tübingen, Ettlingen und zwei in Reutlingen. Und Prävention rechnet sich: Die Programme reduzieren im Durchschnitt die Arbeitsunfähigkeit um 26,8%, die Gesamtausgaben für Gesundheit um 26,1% und es ergab sich ein Kosten-Nutzen Verhältnis von 1 zu 5,81 – so die sehr anerkannte Studie von Larry S. Chapman aus dem Jahr 2012.

Der Weg in eine gesündere Zukunft

Wachsende berufliche Anforderungen, eine längere aktive Lebenszeit und ein höherer Anspruch an Lebensqualität stellen uns als Gesellschaft im Gesundheitsbereich vor neue Herausforderungen. Ein Trainer im Fitness-Studio muss heute mehr können als früher, denn hier trainieren Athleten neben Rehabilitanden und jeder Menge Menschen, die unter verschiedensten Aspekten ihre Gesundheit erhalten und verbessern wollen. Daher muss ein guter Trainer ein Allrounder sein, auch in Sachen Ernährung und Motivation muss er kompetent sein. Christoph Anrich war über 20 Semester lang Dozent am Institut für Sportwissenschaft in Tübingen. Der Autor zahlreicher Bücher und Publikationen hat für diverse Ministerien und große Sportverbände gearbeitet und ist international bekannt. Zusammen mit der GSA und der IHK entwickelt er den neuen Ausbildungsberuf des GSA/IHK-Fachsportlehrers. Anders als in dem bisher für die Fitness-Branche einschlägigen Beruf des Sport- und Fitnesskaufmanns, erwerben die Auszubildenden während ihrer Lehrjahre hochqualifizierte Lizenzen als Trainer im Breiten-, Gesundheits-, Präventions- und Reha-Sport. Sie werden so in vielen Fitness-Clubs ihren Beitrag für eine hohe Qualität in der Gesunderhaltung und Leistungssteigerung vieler Menschen leisten können. Akademisches Lernen und die Praxis in den Fitness-Clubs verbinden sich in der GSA zu einer sehr effektiven Ausbildung.

Die GSA kennenlernen

Wer die GSA kennenlernen und ihre Initiatoren treffen möchte, der hat dazu in der Reutlinger Stadthalle die Gelegenheit. Am 29. Februar bis 1. März findet dort die GesundheitsMesse statt, mit der GSA, easy sports und Muenchsystem als Messepartner. Zu den Themen Medizin und Therapie, Sport und Ernährung, Pflege und Rehabilitation, Beauty und Wellness, wie auch zu Versicherung, barrierefreiem Wohnen, Verbänden und Selbsthilfegruppen findet man auf dieser Messe ein riesiges Informationsangebot. Vielleicht entdecken Sie dort, in der Begegnung mit den lebensfrohen Gründern und Referenten der GSA, einen Impuls für die Verbesserung Ihres eigenen Lebensgefühls, Ihrer Fitness und Lebensfreude – denn darum geht es ja eigentlich, wenn wir über Gesundheit sprechen. Zwischen unserem Schicksal und dem, was wir selbst daraus machen ist immer ein gewisser Spielraum. Nutzen wir ihn.

Links

Hier geht's zu aktuellen Ausgabe von Marktleben
Gesundheitssportakademie
vorheriger und nächster Artikel
Ähnliche Nachrichten