13.01.2020

Winterläufer strahlen mit der Sonne um die Wette

(c) Bela Sportfotos

ALB-GOLD Winterlauf-Cup: Neuer Teilnehmerrekord mit über 1000 Meldungen zum Auftakt in Reutlingen

Von Winter war beim Auftakt des 17. ALB-GOLD Winterlauf-Cups nichts zu spüren. Bei optimalen Lauftemperaturen und viel Sonnenschein ließen sich beinahe 1000 Läuferinnen und Läufer auf den drei unterschiedlichen Strecken im Ziel feiern. Damit wird die Erfolgsgeschichte der Laufserie auch in diesem Jahr fortgeschrieben. Vorjahressieger Lorenz Baum vom LAV Tübingen und Catherine Malleroy von der TF Feuerbach waren auf der 10 Kilometerstrecke die Schnellsten.

„Nachdem sich bereits 820 Läufer vorangemeldet hatten war abzusehen, dass wir bei guten Witterungsbedingungen die Schallmauer von 1.000 Meldungen durchbrechen werden“, so Organisationsleiter Matthias Klumpp von der Schneesport und Triathlonabteilung der TSG Reutlingen. Exakt 1042 Meldungen waren es dann, als der erste Startschuss fiel. Damit war die alte Bestmarke aus dem Jahr 2018 um beinahe 100 Starter übertroffen.

Um 14 Uhr gingen die knapp 150 Schüler auf die rund 1500 Meter lange Strecke des AOK Kids-Cups. Die Stimmung war prächtig und die Kinder nicht zu bremsen. Bereits nach 4.32 Minuten war der Sieger Leonard Holzer von der LG Steinlach-Zollern wieder im Ziel. Dann ging es Schlag auf Schlag. Nur sechs Sekunden später bereits Johanna Schmid von der SG Dettingen/ Erms. Platz zwei und drei bei den Mädchen gingen an Emma Torwarth (Tübingen) und Cara Neuhäuser aus Ulm. Bei den Jungs kamen Dominik Wiedenmann (Sindelfingen) und Emil Schmid (LG Steinlach-Zollern) auf das Podium.

Mit 228 Teilnehmern im ziel war auch die 5 Kilometer-Runde gut besetzt. Am schnellsten war  Andreas Schindler aus Glems. 17 Minuten und 4 Sekunden stand auf der Uhr, als er die Ziellinie überquerte. Mit deutlichem Vorsprung gewann er bei den Herren vor seinem Veienskollegen Luca Hauser (17.36 Minuten) und dem Dettinger Christian Reusch mit 17.47 Minuten.

Bei den Damen war die Jugendliche Natalie Frank von den LAV Stadtwerken Tübingen in 20.11 Minuten die Schnellste. Um die Plätze Zwei und Drei gab es einen spannenden Zielsprint in dem sich Greta Groten am Ende gegen ihre Vereinskameradin Kornmüller (beide LAV Tübingen, 20.21 Minuten) durchsetzen konnte.

Um 14.30 Uhr fiel dann der Startschuss für den Hauptlauf über 10 Kilometer. Von Begin an setzte der Vorjahressieger Lorenz Baum von der LAV Stadtwerke Tübingen dem Rennen seinen Stempel auf. „Am Berg bin ich nicht so stark, daher war meine Taktik mich mit einem hohen Tempo gleich zu Beginn abzusetzen“, so Baum beim Interview im Ziel. Die Taktik ging auf und er löste sich sehr schnell von seinen Verfolgern Peter Obernauer (LAV Stadtwerke Tübingen), Daniel Noll (TSV Glems) und Michael Haas (AST Süssen). Zur Halbzeit am Stadion an der Kreuzeiche kam er bereits nach knapp 16 Minuten allein auf weiter Flur. Nach knapp acht Kilometer war dann allerdings zwischenzeitlich die Luft bei Baum etwas raus. Obernauer hatte sich von seinen beiden Mitstreitern in der Gruppe abgesetzt und war bis auf rund 50 Meter an den Führenden herangelaufen. Doch Baum ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen und konnte sich gegen den stark aufholenden Obernauer am Ende in 32 Minuten und 15 Minuten durchsetzen. 15 Sekunden dahinter folgte dann Obernauer vor Daniel Noll in 32.56 Minuten.

Bei den Damen setzte sich in knapp unter 40 Minuten Catherine Malloy aus Feuerbach durch. Zweite wurde Julia Sydow aus Pfullingen (40.11 Minuten) und auf Platz drei kam die Ultraläuferin Pamela Veith aus Kusterdingen (41.05 Minuten).

Bei herrlichem Sonnenschein strahlten am Ende nicht nur die Top-Platzierten, sondern alle 955 Läuferinnen und Läufer die das Ziel erreichten. Sie freuen sich jetzt schon auf den 25. Januar, wenn es in Pliezhausen / Gniebel dann heißt: Start frei für den zweiten Lauf im Rahmen des ALB-GOLD Winterlauf-Cups.

Alle Informationen zum ALB-GOLD Winterlauf-Cup 2020 finden sich unter www.winterlauf.alb-gold.de. Die kompletten Ergebnisse des 1. Laufs finden Sie hier:

https://my.raceresult.com/120512/?lang=de .

vorheriger und nächster Artikel