07.10.2019

Öffentliche Vernissage „Heimat.Land.Kreis.“

Erster Kunstwettbewerb des Landkreises feiert mit Ausstellung in der Alten Spinnerei Wannweil seinen Abschluss.

Initiiert durch die Inklusionskonferenz richtete der Landkreis Reutlingen im Jahr 2019 den ersten inklusiv ausgestalteten Kunstwettbewerb zum Thema „Heimat.Land.Kreis.“ aus. Mit finanzieller Unterstützung durch das Sozialministerium Baden-Württemberg wurde dieses Projekt realisiert. Mit dem Verständnis einer „Kultur für alle“ und getragen von dem Gedanken der Inklusion waren alle im Landkreis beheimateten Künstlerinnen und Künstler und diejenigen, deren künstlerisches Schaffen einen Bezug zum Landkreis hat, zur Teilnahme eingeladen. Aus den mehr als 150 eingereichten Exponaten, wurden von einer fachkundigen Jury 80 Werke von 53 Künstlern für die Präsentation in einer Ausstellung und einem Katalog ausgewählt. Die Ausstellung, die Kunstschaffende unterschiedlicher Herkunft und Ausbildung miteinander vernetzt und damit gegenseitige Wertschätzung fördert, zeigt auf bemerkenswerte Art, dass Kunst Vorurteile ausräumen und Verbindungen schaffen kann. Das Ergebnis sind beeindruckende Werke in spannenden Räumlichkeiten - im Batteur-Gebäude der Alten Spinnerei in Wannweil - kommen die unterschiedlichen künstlerischen Positionen zum Thema „Heimat.Land.Kreis.“ besonders gut zur Geltung.

Öffentliche Vernissage

Die Vernissage findet statt am Freitag, 11. Oktober 2019, um 19 Uhr im Batteur-Gebäude der Alten Spinnerei Wannweil. Nach einem Grußwort von Landrat Thomas Reumann wird Dr. Tobias Wall, Kunstwissenschaftler und Mitglied der Jury, in die Ausstellung einführen. Vom Campingorchester Karrer/Stoll wird der Abend musikalisch begleitet. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich, die Beiträge im Rahmen der Vernissage werden in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt.

Die Ausstellungsdauer ist vom 12. Oktober bis 17. November, Öffnungszeiten sind Freitag - Sonntag von 13 bis 17 Uhr.

Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen zur Vernissage und dem kostenlosen Besuch der Ausstellung.

vorheriger und nächster Artikel