Mythos Schwäbische Alb

Geschichtlicher Rundgang Station 10: Katholische Kirche Heute geöffnet

Beschreibung

Die Kirche umfasst ca. 140 Sitzplätze. Auf der Empore gibt es Platz für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes. Als die mittelalterliche, simultan von beiden Konfessionen genutzte Kirche auf dem Schlossberg 1863 teilweise eingestürzt war, beschlossen die

beiden Kirchengemeinden nach siebenjährigem Ringen ihr bisher gemeinsames Vermögen zu trennen und jeweils eine eigene Kirche für ihre Gläubigen zu bauen. Die Katholiken ließen 1870/71 auf einem Teil des ihnen überlassenen Pfarrgartens den Architekten Louis de Millas (1808-1890) eine neogotische Kirche errichten, die das Patrozinium St. Dionysius der alten Kirche übernahm. Am 29. März 1935 wurde dieses Gotteshaus durch einen verheerenden Brand nach Blitzschlag völlig zerstört. Unmittelbar danach begann der Neubau, der 1936 bereits geweiht wurde. Vor allem der Turm wurde umfassend neu gestaltet. Von herausragendem Rang sind die von Wilhelm Geyer (1900-1968) geschaffenen Fenster, als frühestes Bleiglaswerk dieses Ulmer Künstlers. Der Aufgang zur Kirche zweigt vom „Spritzenberg“ (Hardtweg) ab, der seinen Namen nach dem Gemeinde- und Spritzenhaus trägt, das den leeren Platz auf der Straßeninsel einnahm.

Telefonnummer

+49 7381 182145

Öffnungszeiten Heute geöffnet

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
09:00 - 18:00 Uhr
09:00 - 18:00 Uhr
09:00 - 18:00 Uhr
09:00 - 18:00 Uhr
09:00 - 18:00 Uhr
09:00 - 18:00 Uhr
09:00 - 18:00 Uhr

Anschrift

Geschichtlicher Rundgang Station 10: Katholische Kirche
Hohe Wiesen 6
72525 Münsingen Magolsheim

Elektronische Fahrplanauskunft EFA

Liefert passende, aktuelle Fahrpläne des Nah- und Fernverkehrs für Bus und Bahn.
www.efa-bw.de

Verkehrsverbund naldo (Neckar-Alb-Donau)

Aktuelle Fahrpläne, Fahrscheine und weitere Freizeittipps.
www.naldo.de

Anfahrt

Berechnen Sie jetzt Ihre Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder dem ÖPNV via Google Maps.
Sie werden zu Google Maps weitergeleitet.