Mythos Schwäbische Alb

Marktbrunnen

Man geht heute davon aus, dass Graf Eberhard den Brunnen nach seiner Erhebung zum Herzog 1495 geschenk hat. Der Entwurf stammt vom gräflichen Oberwerksmeister Peter von Koblenz, der vermutlich auch die Brunnenfigur des Heiligen Christophorus geschaffen hat.

Der Marktbrunnen bezieht sein Wasser aus der Eckisquelle, einer Karstquelle am Hang der Eichhalde. Mit natürlichem Gefälle fließt das Wasser von dort in den Brunnen.

Beschreibung

Spätgotischer Laufbrunnen mit fünfstöckiger Brunnensäule.

Tabernakel mit Hl. Christophorus. Geschaffen um 1500. Kopie von 1904 / 05.

Man geht heute davon aus, dass Graf Eberhard den Brunnen nach seiner Erhebung zum Herzog 1495 geschenk hat. Der Entwurf stammt vom gräflichen Oberwerksmeister Peter von Koblenz, der vermutlich auch die Brunnenfigur des Heiligen Christophorus geschaffen hat.

Der Marktbrunnen bezieht sein Wasser aus der Eckisquelle, einer Karstquelle am Hang der Eichhalde. Mit natürlichem Gefälle fließt das Wasser von dort in den Brunnen.

Social Media

Telefonnummer

+49 7125 94320

Faxnummer

+49 7125 943222

Öffnungszeiten

Immer geöffnet.

Anschrift

Marktbrunnen
Kirchstraße
72574 Bad Urach

Elektronische Fahrplanauskunft EFA

Liefert passende, aktuelle Fahrpläne des Nah- und Fernverkehrs für Bus und Bahn.
www.efa-bw.de

Verkehrsverbund naldo (Neckar-Alb-Donau)

Aktuelle Fahrpläne, Fahrscheine und weitere Freizeittipps.
www.naldo.de

Anfahrt

Berechnen Sie jetzt Ihre Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder dem ÖPNV via Google Maps.
Sie werden zu Google Maps weitergeleitet.

Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
Bismarckstraße 21, 72574 Bad Urach

Telefon +49 7125 15060-0, info@mythos-alb.de