Schloss

Residenzschloss Urach

Bad Urach

Das Residenzschloss Urach liegt im Zentrum der alten Grafenstadt und ist die einzige erhaltene württembergische Residenz aus dem Spätmittelalter. Im Inneren des Schlosses verbergen sich historische Säle aus unterschiedlichen Epochen und die weltweit größte Prunkschlittensammlung.

Kleine Infobroschüren begleiten die Besucher des Schlosses auf ihrem Rundgang durch die imposante Dürnitz mit spätgotischem Kreuzrippengewölbe, den Palmensaal mit der monumentalen heraldischen Ahnenprobe des Grafen Eberhard im Bart oder den Goldenen Saal, der als einer der schönsten Renaissance-Säle in Südwestdeutschland gilt. Wer mehr über die Ausstellungsstücke oder die ehemaligen Bewohner des Schlosses erfahren möchte, kann mit Hilfe informativer Tafeln sein Wissen erweitern.

Ein besonderes Highlight stellt die weltweit größte barocke Prunkschlittensammlung aus den Beständen des württembergischen Landesmuseums dar. Über zwanzig mit Fabelwesen und wilden Tieren geschmückte, versilberte und vergoldete Schlitten repräsentieren die prachtvolle Hofhaltung der absolutistischen Herzöge Württembergs. Die Schlittensammlung ist wie das gesamte Schlossgebäude barrierefrei zugänglich und mit Sitzgelegenheiten ausgestattet.

Schlossführungen

Das Schloss kann sowohl auf eigene Faust als auch im Rahmen einer einstündigen Führung besucht werden. Hierbei begibt sich der Besucher auf eine spannende Zeitreise in die vergangenen 600 Jahre Schlossgeschichte und zu den ehemaligen adligen Bewohnern wie beispielsweise Graf Eberhard im Bart, der hier die italienische Markgrafentochter Barbara Gonzaga von Mantua heiratete.

1. April bis 31. Oktober: Di – So und Feiertage um 14.30 Uhr

1. November bis 30. März: Sa, So und Feiertage um 14.30 Uhr

Google Map

Adresse

Schlossverwaltung
Bismarckstr. 18
72574 Bad Urach

Berechnen Sie jetzt Ihre Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder dem ÖPNV via Google Maps.

Sie werden zu Google Maps weitergeleitet.