Mythos Schwäbische Alb
01.07.2022

Auf den Spuren des Alpenbocks - Führung des Kreisforstamtes Reutlingen

Das Kreisforstamt Reutlingen bietet im Rahmen des Biosphärenprogramms am Donnerstag, 7. Juli 2022, von 17:00 bis 19:00 Uhr eine Führung im Forstrevier Gönningen zum hier heimischen Alpenbock an.

Der Alpenbock ist etwa 18 bis 38 mm groß und sicherlich aufgrund seiner Färbung und Größe der auffallendste Käfer der Schwäbischen Alb im Bereich des Landkreises Reutlingen. Speziell hier hat sich dieser seltene Käfer erfolgreich gehalten, da er Buchenwälder mit hohem Tot- und Altholzanteil vor allem in besonnten Lagen bevorzugt.

Auf der zweistündigen Wanderung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Bruthabitat des Alpenbocks erkunden und sich mit seiner Biologie beschäftigen. Dabei wird das Kreisforstamt die Zusammenhänge der forstlichen Nutzung und seiner aktuellen Verbreitung in den Wäldern des Landkreises Reutlingen erläutern. An beispielhaften Maßnahmen wird gezeigt, wie die weitere Ausbreitung dieses einzigartigen Käfers gefördert wird. Bei der geführten Wanderung sollen auch Ausblicke auf die Schönheit des Waldes der Schwäbischen Alb und seiner markanten Berge nicht zu kurz kommen.

Geschätzte Länge des Weges: ca. 4 km  

Treffpunkt: Wanderparkplatz Roßbergwiesen (K 6730 von Genkingen kommend Richtung Roßbergturm, letzter Parkplatz vor Auffahrt Roßberg)
Anmerkungen: festes Schuhwerk notwendig

Veranstalter: Kreisforstamt Reutlingen, keine Anmeldung erforderlich

Datum

01.07.2022

Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
Bismarckstraße 21, 72574 Bad Urach

Telefon +49 7125 15060-0, info@mythos-alb.de