Mythos Schwäbische Alb
28.07.2022

Neue überdachte Fahrradständer und Fahrradboxen in Engstingen

Quelle: Landratsamt Reutlingen

Gefördert durch das Projekt „LandMobil“ wird der Großengstinger Ortskern zum Mobilitätsknotenpunkt. In unmittelbarer Nähe zur Bushaltestelle „Marktplatz“ wurden in der Meidelstetter Straße überdachte Fahrradständer errichtet, fünf abschließbare Fahrradboxen am Engstinger Festplatz ergänzen das neue Angebot. Passend zum schönen Sommerwetter wird damit die Kombination von Fahrrad und ÖPNV oder Fahrgemeinschaft noch leichter möglich. Davon profitieren Einwohner ebenso wie Gäste.

In der Meidelstetter Straße bietet der neue Fahrradständer mit Überdachung und Anlehnbügeln Platz für bis zu zehn Fahrräder. Das eigene Fahrrad oder E-Bike kann so ab sofort bequem und wettergeschützt abgestellt werden. Die Kombination von Fahrrad und ÖPNV soll damit noch einfacher und attraktiver werden. Auf dem Engstinger Festplatz, der in drei Gehminuten von der Bushaltestelle „Marktplatz“ zu erreichen ist, gibt es zudem fünf abschließbare Fahrradboxen. Diese können mit einem Münzpfandschloss (nutzbar mit 1€- oder 2€-Stücken) sicher verschlossen werden und eignen sich besonders, wenn eine Fahrgemeinschaft gebildet und ein Auto für die Weiterfahrt geteilt wird.

Diese zusätzlichen Abstellmöglichkeiten für Fahrräder werden durch das Projekt „LandMobil“ finanziert, welches der Landkreis Reutlingen gemeinsam mit der Gemeinde Engstingen und der Stadt Münsingen durchführt. Im Rahmen dieses Projektes werden auch die türkisfarbenen E-Bikes der Firma TIER angeboten. Sie können in ganz Münsingen und Engstingen per App ausgeliehen und wieder abgestellt werden. Bei längeren Touren sind sogar Fahrten bis Reutlingen möglich. Zeitnah startet außerdem Pfullingen mit dem E-Bikesharing-Angebot von TIER, so dass auch hier ein Entleihen und Abstellen möglich wird.

Wer einen Ausflug auf die Schwäbische Alb ins Auge fasst, kann die An- und Abreise mit der Plattform www.landstadtmobil.de planen: Start und Ziel eingeben, die gewünschten Verkehrsmittel auswählen (ÖPNV, Sharing-Angebote, Mitfahrgelegenheiten, Auto) und die beste Route vorgeschlagen bekommen.

Weitere Informationen zum Projekt „LandMobil“

Alle Informationen zum Projekt finden Sie auf der Homepage des Landkreises Reutlingen im Themenbereich „Nahverkehr und Mobilität“ oder direkt unter www.kreis-reutlingen.de/landmobil. Auch auf den Internetauftritten der Gemeinden Münsingen www.muensingen.de und Engstingen www.engstingen.de finden Sie aktuelle Informationen zu LandMobil. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages.

Datum

28.07.2022

Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
Bismarckstraße 21, 72574 Bad Urach

Telefon +49 7125 15060-0, info@mythos-alb.de