Mythos Schwäbische Alb
19.08.2022

Streuobst-Unterricht für Grundschulen

Quelle: Benny Ulmer
Quelle: Landratsamt Reutlingen
Quelle: Benny Ulmer
Quelle: Landratsamt Reutlingen

Streuobst macht Schule – Ein Jahr Unterricht auf der Obstwiese

Noch sind die Sommerferien in vollem Gange und zahlreiche Kinder genießen die Zeit draußen in der Natur. Wie wäre es, wenn auch ein Teil des Schul-Unterrichts im Freien stattfinden könnte?

Wie auch schon in den vergangenen sieben Jahren möchte der Verein Schwäbisches Streuobstparadies e.V. auch im kommenden Schuljahr alle Grundschüler hinaus locken ins „Klassenzimmer im Grünen“:

Bereits in den vergangenen Schuljahren haben zahlreiche Schulen in den 6 Streuobstparadies-Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Reutlingen, Tübingen und im Zollernalbkreis den beliebten Streuobst-Unterricht gebucht. Die Streuobst-PädagogInnen bewirtschaften gemeinsam mit der Schulklasse eine Streuobstwiese im Jahresverlauf. Von Spurensuche im Winter, über eine Baumpflanzung und das Schneiden der Bäume, das Betrachten der Tier- und Pflanzenwelt bis hin zu den Themen Unterwuchsnutzung, Bestäubung und Obstsorten werden nahezu alle Arbeiten, die auf der Streuobstwiese anfallen, gemeinsam verrichtet. Der überwiegende Teil des Programms findet draußen im Freien statt – ein großer Vorteil in einer Zeit, in der vielleicht wieder verstärkt auf Abstandregelungen und Hygieneauflagen geachtet werden muss.

„Das Highlight ist natürlich die Ernte im Herbst, bei der die Kinder Obst auflesen und frischen Apfelsaft pressen oder Kuchen im Backhaus backen“, erläutert Maike Schünemann, Geschäftsführerin des Vereins Schwäbisches Streuobstparadies, der das Angebot in Zusammenarbeit mit den Landkreisen anbietet.

Im Mittelpunkt steht für die umfassend ausgebildeten Streuobst-PädagogInnen immer das spielerische und erlebnisorientierte Lernen, an dem wissbegierige Schüler große Freude haben. Ausgerichtet ist das Projekt auf die dritten Klassen der Grundschulen.

Wie im vergangenen Schuljahr stehen seitens der Landratsämter, der Kreissparkassen und ihren Stiftungen wieder Mittel bereit, um die Kosten für die Schulen zu senken und Anreize zur Mitwirkung an dem Projekt zu schaffen. Die Kosten variieren je nach Umfang der gebuchten Unterrichtseinheiten zwischen € 420,- und € 770,-.
Die Hälfte des Betrages bekommen die Schulen über die Fördermittelgeber zurückerstattet.

Interessierte Schulen finden weitere Informationen auf der Internetseite des Schwäbischen Streuobstparadieses (www.streuobstparadies.de) unter den Kategorien Entdecken und Lernen. Dort steht sowohl die Ausschreibung als auch das Anmeldeformular zur Verfügung. Anmeldungen nehmen die Landratsämter ab sofort gerne entgegen.

Für Rückfragen steht die Geschäftsstelle des Streuobstparadieses telefonisch unter 07125 - 309 3263 und per Mail unter kontakt@streuobstparadies.de zur Verfügung.

Datum

19.08.2022

Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
Bismarckstraße 21, 72574 Bad Urach

Telefon +49 7125 15060-0, info@mythos-alb.de