Mythos Schwäbische Alb
12.05.2017

7. Biosphären-Woche vom 13. bis 21. Mai 2017

Mystische Höhlenklänge, Weinbergwanderung, Planwagenfahrten und vieles mehr

Über 70 spannende und abwechslungsreiche Veranstaltungen spiegeln die große Vielfalt des Biosphärengebiets Schwäbische Alb wider

Vom 13. bis 21. Mai 2017 dreht sich bei der mittlerweile 7. Biosphären-Woche alles rund um das von der UNESCO ausgezeichnete Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Um erlebbar zu machen, was hinter dem Begriff Biosphärengebiet alles steckt, warten an neun Veranstaltungstagen über 70 spannende Aktionen und attraktive Angebote auf Groß und Klein.

Besucher und Bewohner können das Biosphärengebiet Schwäbische Alb auf zahlreichen Entdeckertouren, Naturerlebnisexkursionen, Planwagenfahrten oder einer gemütlichen Wanderung mit Muli und Pferd in vielfältiger Weise erkunden. Betriebe öffnen Ihre Türen und gewähren Einblick in alte Handwerkskünste. Regionale Märkte und Feste laden dazu ein, Produkte von der Alb kennenzulernen und kulinarische Köstlichkeiten aus dem Biosphärengebiet zu genießen. Seminare und Vorträge vermitteln Wissenswertes zu aktuellen Themen rund um das Biosphärengebiet – besondere Sport- und Wellnessangebote bieten Raum für Bewegung und Entspannung.  Vielfältige Ausstellungen und musikalische Veranstaltungen stehen für ein abwechslungsreiches Kulturprogramm – so verspricht zum Beispiel das Höhlenkonzert „Mystische Klänge aus der Unterwelt“ ein ganz besonderes Gänsehautfeeling.

Weitere Highlights sind – unter vielen anderen – der „Keltentag am Biosphärenzentrum“, der die Teilnehmer mit auf eine authentische Reise in die Vergangenheit nimmt oder die Fledermaus-Nachtwanderung „Batnight“, bei der die Tiere mit dem Bat-Detector besonders gut beobachtet werden können. Zudem vermittelt eine ungewöhnliche  Weinbergwanderung Frühlingserlebnisse im Metzinger Weinberg, die erfahrene Biosphärenbotschafterin Rita Goller verrät einen „Geheimtipp unter Älblern“ und die Panorama Therme Beuren laden unter dem Motto „Schwäbische Alb sagenhaft“ zu einer langen Nacht in die Zeit des Mittelalters ein. Das Veranstaltungsspektrum ist auch 2017 wieder durch eine sehr große Vielfalt gekennzeichnet.

Darüber hinaus bietet die Biosphären-Woche in diesem Jahr zwei Besonderheiten: Die Teilnehmer erhalten eine kostenlose Mehrwertkarte in Höhe von 5 Euro, die bei einem der 18 Biosphärengastgeber eingelöst werden kann. Zudem beteiligt sich die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets Schwäbische Alb als Organisator der Biosphären-Woche  gemeinsam mit dem Landkreis Reutlingen an den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg 2017. Dazu werden  an sieben ausgewählten Veranstaltungsorten Handysammelboxen aufgestellt, um den Besuchern die Möglichkeit zu geben, ihre Altgeräte sinnvoll zu entsorgen.

Datum

12.05.2017

Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
Bismarckstraße 21, 72574 Bad Urach

Telefon +49 7125 15060-0, info@mythos-alb.de