Mythos Schwäbische Alb
12.05.2017

7. Lauterlauf: Einzigartige Zusammenarbeit dreier Vereine

Geschäftiges Treiben herrscht aktuell bei den Verantwortlichen des Lauterlaufs. TSG Ehingen Abt. Leichtathletik, TSV Hayingen und SC Lauterach arbeiten mit tatkräftiger Unterstützung der Hauptsponsoren Energie Baden-Württemberg und Erdgas Südwest an der siebten Auflage des Laufs. Schirmherren der Veranstaltung sind wieder die Landräte der Kreise Reutlingen und Alb-Donau, Thomas Reumann und Heiner Scheffold.

Guter Zweck // Sport für Kultur

Mit dem ersten Lauf im Jahr 2011 startete auch die Unterstützung des Kunstprojekts Lauter-Zeichen. Die Wegmarken begleiten den schönsten Nebenfluss der Donau entlang seines Weges und erzählen seinen „ Lebenslauf“ von der Quelle in Offenhausen bis zur Mündung in Lauterach. Mit den Erlösen der Läufe in diesem und nächsten Jahr wird die Realisierung des Lauterzeichens Nr. 5 „LauterBurgen“ unterstützt. Es ist das letzte der sieben Zeichen zwischen Anfang und Ende der Serie. Präsentiert wird Lauterzeichen Nr. 5 dann im kommenden Jahr. In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Monika Geiselhart soll heuer eine Fotostrecke entstehen. Sie wird beim Lauterlauf gezeigt.

Am Sonntag, 21. Mai, geht der Lauterlauf in seine siebte Auflage. Er ist bei Hobbyläufern und ambitionierten Sportlern  vor allem wegen der idyllischen und einmalig schönen Lanschaft entlang der Lauter und im Wolfstal beliebt. Insbesondere die 12,6 Kilometer Schleife durchs Wolfstal, die Serpentinen hinauf zum Vogelhof, über das Hochplateau und am Bioshäreninformationszentrum vorbei entlang der Lauter zurück ist ein Highlight für jeden Läufer und Walker.

Unterschiedliche Kategorien und Strecken

Den Startschuss für den 12,6 Kilometer langen Hauptlauf gibt Schirmherr Heiner Scheffold, Landrat des Alb-Donau-Kreises, um 15 Uhr. Eine Viertelstunde Minuten später startet der sechs Kilometer lange Jedermannslauf. Schüler der Jahrgänge 1998 bis 2009 laufen 1,2 Kilometer (Startzeiten: von 13.15 bis 14 Uhr). Die kleinsten Läufer, die Bambini (Jahrgang 2010 und jünger), legen 400 Meter zurück (Start um 14.15 Uhr). Walker und Nordic-Walker gehen um 10.30 Uhr und 11.15 Uhr auf die 12,6 beziehungsweise sechs Kilometer langen Strecken. Die Startgebühren bleiben niedrig.  Ohne T-Shirt beträgt sie für den Hauptlauf 15 Euro, für den Jedermannslauf acht Euro. Walker und Nordic-Walker zahlen – je nach Streckenlänge – acht beziehungsweise zehn Euro, Schüler zwei Euro. Bambinis starten frei. Wer gewinnt oder aufs Treppchen kommt, erhält neben Urkunden auch Medaillen und Sachpreise.

Läufergruppen am Start

Auch bei den Läufern steigt die Vorfreude auf den Naturerlebnislauf. Bei Erdgas Südwest wird bereits fleißig trainiert und man hofft dort wieder auf die sportliche Unterstützung der Ehinger Basketballer, so dass wieder viele grüne Laufshirts unterwegs sein werden. Im Ehinger Liebherr Werk gibt es ein aus den Reihen der Mitarbeiter initiiertes Angebot „Fit für den Lauterlauf“  das im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements unterstützt wird. Auch die größte Läufergruppe der vergangenen zwei Jahre, das „Zaunteam“ formiert sich bereits. „Mitarbeiter, Familie, Kunden und Fans des Zaunteams Oberschwaben aus Unlingen/Uigendorf freuen sich schon darauf, Teil der Zaunteam-Welle zu sein, die durchs Lautertal rollt.“, so Silke Schmucker vom Zaunteam. Ausreichend Vorbereitungszeit bleibt auch den eingeladenen Schulen der Region für die auch in diesem Jahr ein Gruppenpreis ausgelobt ist. Die Franz-von-Sales Realschule hat schon angedeutet den Titel als größte Schülergruppe verteidigen zu wollen und ermöglicht die Anmeldung über die SchülerMitVerantwortung (SMV).

Großes Rahmenprogramm

Neben dem sportlichen Ereignis gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Kinder mit einer Spielstraße, einer Bastel- und Schminkecke, sowie einem Bungee-Trampolin. Unterhalten wird das Publikum zur Mittagszeit durch die Musikkapelle Hayingen und anschließend durch die Oldies der Stadtkapelle Ehingen.
Zur Stärkung gibt es kulinarische Genüsse aus dem Biosphärengebiet, unter anderem Alb-Leisa und Maultaschen. Die leckeren hausgemachten Kuchen und Torten eignen sich hervorragend zum Auffüllen der Energiereserven nach dem Lauf.

Anmelden können sich Interessierte im Internet unter www.lauterlauf.de oder schriftlich bei Claus Baumann, Am Tobel 10, 88368 Bergatreute, sowie per E-Mail an claus-d.baumann@t-online.de.

Datum

12.05.2017

Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
Bismarckstraße 21, 72574 Bad Urach

Telefon +49 7125 15060-0, info@mythos-alb.de