16.09.2020

Neustart in der Stadthalle für eine weitere Jubiläumssaison

Am Montag, den 21. September 2020 findet um 20 Uhr in der Stadthalle Reutlingen das 1. Sinfoniekonzert der Württembergischen Philharmonie Reutlingen statt.

Das Konzert läutet eine weitere Jubiläumssaison zum 75-jährigen Bestehen des Orchesters ein und ist das erste Konzert in der Stadthalle nach einer halbjährigen, coronabedingten Zwangspause. Aufgrund der aktuellen Lage findet das Konzert mit eingeschränkter Besucherzahl und unter besonderen Hygienemaßnahmen sowie Abstandsregeln statt.

Um größere Menschenansammlungen zu vermeiden, muss leider auf eine Abendkasse ebenso verzichtet werden wie auf die Garderobenöffnung. Auch die Konzerteinführung im kleinen Saal entfällt. Das Konzert wird mit verkürztem, angepasstem Programm sowie ohne Pause gespielt.

Auf dem Programm stehen das Poème symphonique für 100 Metronome von György Ligeti, die Rokoko-Variationen für Violoncello und Orchester von Peter Tschaikowski sowie die Sinfonie Nr. 101 „Die Uhr“ von Joseph Haydn. Solist ist mit Alexej Stadler einer der vielversprechendsten Cellisten der jungen Generation, es dirigiert Clemens Schuldt, der dankenswerter Weise für Chefdirigent Fawzi Haimor einspringt, der aufgrund der aktuellen Lage nicht aus Kalifornien ausreisen kann.

Karten zu 30.- (erm. 15.-) und 20.- (erm. 10.-) Euro gibt es an allen Vorverkaufsstellen, bei der WPR (07121/82012-26) und online unter www.wuerttembergische-philharmonie.de. Keine Abendkasse!

vorheriger und nächster Artikel